Mission

Der Film will den Konsumenten informieren, mit Wissen zum Thema ausstatten, seine Wachsamkeit schärfen, ihn zu mündigem Verhalten ermuntern, und um ihn zum Widerstand gegen Fremdbestimmung aufzurufen.

Heatball

Forscher: Glühbirnenverbot für viele Haushalte teurer

Einen zusätzlichen Effekt für die Umwelt hätten Energiesparlampen auch nicht, weil die Stromerzeugung in der EU ohnehin über den Emissionshandel reguliert sei, betont Frondel. Einsparungen an der einen Stelle könnten so durch mehr Emissionen an anderer Stelle aufgehoben werden, solange das insgesamt festlegte Volumen für den Kohlendioxid-Ausstoß nicht überschritten wird. «Das Glühbirnenverbot bringt unterm Strich keine Verbesserung beim Klimaschutz.»

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1199165

Geschrieben am von Daniel
Dieser Artikel wurde in Allgemein gepostet.

Eine Antwort zu Forscher: Glühbirnenverbot für viele Haushalte teurer

Dr. Uwe Schulz sagt: 21. September 2011 at 22:33

Konnte den Film leider noch nicht sehen – hoffe dies bald nachzuholen.
Sicher kommt im Film auch der Energieerhaltungssatz zur Sprache?!
Gerade in unseren gemäßigten bis nördlichen Breiten interessant: im Sommer haben wir lange natürliches Tageslicht und brauchen weniger Kunstlicht. Im Winter dagegen benötigen wir viele Stunden Kunstlicht und Heizung. Die von einer Energiesparlampe weniger abgegebene Wärme muß nun aus der Heizung kommen. Nun gut, zumindest derzeit ist Heizung aus Strom bei uns CO2-intensiver als aus Gas oder Öl. Bei Wasserkraft sieht es schon anders aus. Habe dies in Norwegen erzählt. Antwort – wir heizen mit Strom, Erdgas exportieren wir.
Mein Fazit: die für das Glühlampenverbot verantwortlichen “Volksvertreter” sind entweder naturwissenschaftlich-technisch nicht ganz auf der Höhe oder eben doch raffiniert kriminell!

Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>